Innenausbau Mai

Mittwoch, 12.05.2010

Heute haben die Sanitärarbeiten begonnen – die ersten großen Rohre wurden  innen befestigt. Zudem werden die letzten Klemptner-Arbeiten auf dem Dach durchgeführt.

Es gibt ein paar Probleme: Am letzten Wochende hat es im Bad  reingeregnet, da der Erker noch nicht ganz dicht ist, und die  Dachboden-Treppe wurde unglücklich eingebaut. Das muss nun nachgebessert   werden. Zudem haben wir Kratzer an Fenster und Terassentüren entdeckt –   demnächst steht daher eine Begehung mit dem Architekten und dem  Unternehmen an.

In den letzten Tagen haben wir uns wieder vermehrt um die  Innenausstattung gekümmert. Hier ein paar Bilder zu unserer aktuellen  Auswahl.

  • Das Badezimmer im Obergeschoss haben wir in mittelgrau/weiß geplant,   damit wir farbunabhängig sind und Farbe durch Accessoires, Wandfarbe  oder Tapeten ergänzen können. Bei den Objekten haben wir uns für die  Serie Omnia Architectura von V&B entschieden, da diese auf uns nicht   zu klassisch aber auch nicht zu modern wirkt. Bei der Badewanne gönnen   wir uns eine Größe von 1,90 x 0,90 m 🙂 und haben uns für einen  mittigen Ein-/Auslass entschieden, damit man auf beiden Seiten bequem  sitzen kann. Die Armaturen sind überwiegend von Hans Grohe. Preislich  weh tun allerdings die 3-Loch-Armatur für die Badewanne und die  Regendusche 🙁 Das WC im Dachgeschoss soll die gleichen Fliesen,  Objekte und Armaturen bekommen.
  • Für das kleine Badezimmer im Erdgeschoss haben wir eine Fliese in  Steinoptik ausgewählt. Sie ist ebenfalls relativ farbneutral und passt  zu der schon günstig gekauften antrazit-farbenden V&B Fliese im  Flur. Die Fliese haben wir nochmal nachgeordert, damit wir diese auch im   HWR verwenden können.
  • Für das Wohnzimmer und die Küche haben wir uns für ein Eiche-Parkett   (Landhausdiele) entschieden. Dieses wollen wir zum Ende der Bauzeit  selber verlegen.
  • Bei den Türen haben wir uns verguckt in eine Serie des Herstellers  vitadoor – wir müssen allerdings mal abwarten, was die Ausschreibung  preislich ergibt. Die Türen sind nicht zu verschnörkelt aber auch nicht zu schlicht und wirken qualitativ hochwertig. Die genaue Optik (Zargen,   Kanten, Glas, Anzahl Glaselemente) müssten wir noch entscheiden. Zur   Küche bzw. in den Wohnbereich wird eine Doppeltür mit einem großen  Klarglasanteil eingebaut werden – schön wäre auch ein kleinerer  Milchglasanteil zum großen Bad. Zwischen Schlaf- und Kleidungszimmer  werden wir wahrscheinlich auf  eine Tür verzichten – wir lassen aber  eine Schiebetür mit ausschreiben.

Donnerstag, 13.05.2010

Heute wurden die Stellen, bei denen es reingeregnet hatte, noch einmal genauer unter die Lupe genommen und ein paar Maßnahmen getroffen, damit auch ja kein Wasser mehr nach innen gelangt. Dabei war sogar kleine Unterstützung mit angerückt!

Freitag, 14.05.2010

In Sachen Treppenplanung haben wir uns nun für ein Gelänger, eine Holzart (geölte Eiche) und Treppenhalter (Stahlbolzen gummigelagert) entschieden. Die Geländerpfeiler werden wahrscheinlich an der Seite der Treppe montiert, damit das Geländer an der Wand neben dem Podest bündig endet.

Zudem haben wir uns noch einmal bezüglich der Innentüren etwas schlauer  gemacht und uns Fensterbänke aus Stein angeschaut.

Bezüglich der Innentüren tendieren wir zu vitaDOOR freeLine Typ Freestyle 04 mit Weißlack (RAL 9010 Reinweiß),  Zarge PZ14, Rundkante AK3 und dreiteiligen Bändern.

Samstag, 15.05.2010

Heute ist der Klemptner auf der Baustelle und hat das erste Blech auf dem Giebel-Mauerwerk montiert. Das sieht nicht schlecht aus. Wir hoffen, dass die Dachpfannen nächste Woche geliefert und damit die Dacharbeiten abgeschlossen werden können.

Sonntag, 16.05.2010

In einem sehr guten Sanitär-Beratungsgespräch haben wir uns kostenneutral noch etwas umentschieden – zum Beispiel haben wir uns bei der Regendusche und Gästedusche für Themostaten entschieden, eine besfliesbare Ablaufrinne ausgewählt und Toiletten-/Urinaldeckel, die sich selbstständig langsam absenken. Unglaublich, welche Entscheidungen alle zu treffen sind – sogar die Höhe der Toiletten!

Da wir uns nun auch für eine Eingangstür entscheiden sollen, sind wir erneut durch ein Neubaugebiet gefahren, wo wir eine schöne Tür entdeckt hatten. Die soll es nun auch sein (siehe zweites Bild). Zudem gefiel uns eine Mülltonnenaufbewahrungsbox von nebengebaeude.de (siehe drittes Bild).

Dienstag, 18.05.2010

Endlich sind unsere Dachpfannen geliefert worden *freu*. Unsere Treppe zum Dachboden wurde nun 30 cm versetzt, so dass man nun bequem hoch und runter kommt, ohne das Badezimmer zu betreten oder sich den Kopf oben zu stoßen.

Das Blech auf dem Giebel-Mauerwerk und dem Erker ist nun fertig, so dass morgen mit den Dachpfannen begonnen werden kann. Auch die Sohlbänke unterhalb der Fenster wurden schon gemauert.

Kleinere Probleme konnten gelöst werden:

  • Auf Grund der Luftrohre für die Entwässerung musste die Wand im Schlafzimmer unterhalb der Dachschrägen nach vorne gezogen werden.
  • Im OG sind nicht 15 cm sondern nur 12 cm an Isolierung/Estrich geplant. Um die ebenerdige Dusche im OG zu ermöglichen, musste ein Stück Boden weggestemmt werden – jetzt werden es wohl 13 cm sein.
  • Beim Verlegen der Sanitärrohre wurde ein Kabel in der Decke durchtrennt – die Elektriker waren aber vor Ort und konnten neue Kabel verlegen.

Freitag, 21.05.2010

Die Sanitär-Vor-Installation ist nun abgeschlossen – auch die frostgeschützten Wasserhähne außen wurden installiert.

Unsere Dachpfannen werden heute vollständig aufgelegt – wirklich sehr schön!! – das Haus ist von außen nun so gut wie fertig und innen ist es hoffentlich trocken… Die geschnitten Kannten werden sogar schwarz angemalt, damit man keine roten Kanten sieht.

Unsere Elektroplanung lässt allerdings etwas zu wünschen übrig. 2-3 Steckdosen müssen wohl nochmal verlegt werden :-)) (siehe vorletztes Bild).

Samstag, 22.05.2010

Heute haben wir schonmal die Alarm-Sirene mit Blitzlicht, die wir antrazitfarbend lackiert hatten, montiert und angeschlossen. Zudem haben wir unsere Dosen für LAN/Sat/Alarmanlage aufgepickt bzw. vom Putz befreit.

Freitag, 28.05.2010

In der letzten Woche wurde das Gerüst entfernt und die Abfallrohre außen montiert. Damit ist unser Haus von außen so gut wie fertig!!

Innen wurden einige Steckdosen doch einmal verlegt und in Eigenleistung haben wir damit begonnen, die Kabel für die Alarmanlage abzuisolieren und korrekt zu verlöten. Dabei ist aufgefallen, dass ein Reedkontakt nicht korrekt schaltet. Bei der Bestellung zweier weiterer Reedkontakte haben wir die Rauchmelder/Hitzemelder mit 12 V Anschluss gleich mit bestellt.

Aktuell schlagen wir uns mit der Positionierung der Erdwärmepumpe herum – diese hätten wir gerne hinter dem Haus, damit wir später bei unserer Gartenplanung möglichst wenig Einschränkungen haben.

Sonntag, 30.05.2010

Heute haben wir wieder 7 Stunden im Haus gewerkelt. Zunächst ging etwas Zeit verloren, da wir erneut überlegen mussten, wo wir bei den Terassentüren die Alarmmelder anbauen sollten. Nachdem wir das nicht abschließend klären konnten, haben wir im Obergeschoss die Kabel für die Alarmanlage inkl. der Rauchmelder komplett verdrahted, gelötet und isoliert.

© 2010

Leave a Reply

Your email address will not be published.