Insel-Hopping/ Toronto bei Nacht

Am Morgen haben wir unseren Mietwagen geholt, es wurde ein schöner Ford Fusion – bei dieser Gelegenheit haben wir uns auch gleich eine Zusatzversicherung aufschwatzen lassen – hmmm…

Damit startete unsere Rundreise, und zwar gleich mit der längsten Tour in die größte Stadt von Kanada – mit 5,6 Mio. Menschen. Somit begann auch unsere Rundreise durch das leckere, vielfältige, immer verfügbare Fastfood-Angebot mit Tim Hortons, Denny’s, McDonalds und co.. 🙂

Nun sahen wir das erste Mal die traumhafte Landschaft – vom Insel-Hopping über ” The Islands Of The Long Sault Parkway“  bis zum Blick auf die “Thousand Islands“ – in Wirklichkeit über 1.700 Inseln.

Blick auf den Lake St. Lawrence 360°
Blick auf den Lake St. Lawrence 360°

Die einzige Hauptattraktion auf dieser Strecke “Upper Canada“, gekennzeichnet durch einen großen Stern auf unserer Karte, haben wir natürlich übersehen. 🙁

Auf der Tour haben wir auch unser erstes fast schwarzes Eichhörnchen entdeckt – es war allerdings sehr schüchtern.

CN Tower
CN Tower

Abends kamen wir in Toronto an. Da wir ein Hotel außerhalb haben, sind wir noch mit dem Auto zur Subway, mit der Subway zur Union Station, einem altehrwürdigem Bahnhof und zu Fuß über den Skyway zum “CN Tower“, der mit seinen 553m über den Wolkenkratzern trohnt. Wir fühlten uns leicht verloren, als wir in der Dunkelheit fast alleine zwischen den Wolkenkratzern auf dem verschlungenen Skywalk entlang gingen, aber es war auch extrem beeindruckend. Aufgrund der Dunkelheit verzichteten wir aber vorerst auf die Fahrt auf den Tower und gingen zum Hafen und machten uns anschließend völlig k.o. auf den Weg zum Hotel.

Blick auf Wolkenkratzer
Blick auf Wolkenkratzer

Leave a Reply

Your email address will not be published.