Einzug September

Donnerstag, 09.09.2010

Riss in der Treppe – Austausch durch Bünning schnell und problemlos!

Sonntag, 12.09.2010

Fortsetzung aus dem August bzgl. Wärmepumpenanlage:

Als wir am Sonntag von der Hochzeit meiner Freundin Marleen nach Hause kommen erwartet uns eine Pfütze im Hauswirtschaftsraum. Das Kondenswasser der Wärmepumpe läuft nicht wie vorgesehen ab, sondern stattdessen in den Raum. Zusätzlich bildet sich enorm viel Kondenswasser an den Leitungen.

Montag, 13.09.2010

Die Firma des Monteurs kommt sofort zu einem Termin vorbei und verklebt so gut es geht alle Leitungen, damit sich dort kein weiteres Kondenswasser bilden kann. Für das Kondenswasser aus der Anlage allerdings sehen sie sich nicht zuständig, da dieses kleine Rohr zum Abführen des Wassers eine Gefälligkeit war, für die sie aber keine Verantwortung übernehmen wollen/können.

Dafür läßt sich die Firma Gawarecki (welche alle Sanitärleitungen verlegt hat) überreden, den Ablauf zu korrigieren. Am Montag (20.09.) werden sie dies versuchen.

Montag, 20.09.2010

Gawarecki hat heute den Abfluss des Kondenswassers aus der Wärmepumpe aussen geändert. Der Architekt sollte Bescheid geben, wenn Gawarecki vorbei kommt – das hat leider gar nicht geklappt und sie waren fast fertig als ich eintraf. Sie haben den Ablauf zwar an das Abwasserrohr (mit Geruchsverschluss) angeschlossen, aber nicht so tief wie von uns vorgesehen. Es scheint erst einmal zu funktionieren, aber so ganz trauen wir der Sache noch nicht – der Graben aussen bleibt noch auf.

Parallel war Knutzen da, um kleine Schäden im Holzboden mit Wachs zu versiegeln. Dieses Unternehmen können wir bisher nur loben – die Probleme, die wir mit dem Parkett hatten, wurden super reguliert.

Hier noch einige aktuelle Fotos 🙂

Samstag, 25.09.2010

Montag, 27.09.2010

Um 05:30 Uhr wurden wir von einem durchdringenden Piepen geweckt, mit dem uns die Wärmepumpe warnte, dass sie in 6 Tagen in den Frostschutz geht, wenn wir nicht unseren Freigabecode eingeben. Am Nachmittag hatten wir den Code endlich herausgefunden – allerdings reagierte die Wärmepumpe kein Stück…

Dienstag, 28.09.2010

Wir wurden wieder um 05:30 Uhr geweckt. Gegen 8 haben wir gleich bei der Güstrower Wärmepumpen GmbH angerufen, die im Laufe des Tages herausfanden, dass wir noch einen alten Code hatten. Zwischenzeitlich wurde ein Softwareupdate gemacht und der neue Code nicht weitergegeben. Der neue Code funktionierte – leider können wir morgen auch nicht ausschlafen, da die nächste Dienstreise ansteht 😉

Heute gibt es aktuelle Fotos vom Haus mit Aussenlampen!

Dienstag, 05.10.2010

Wir haben seit Freitag die ersten Innentüren – seit Montag alle Türen. Überall wo blaue Markierungen an den Türen sind, muss leider noch nachgebessert werden…

Mittwoch, 13.10.2010

In der Küche haben wir uns nach langem Überlegen getraut, eine Wand farbig zu streichen. Die Wahl fiel auf Stahlblau 🙂 Hat auch super geklappt – akurater Farbrand – und wir finden es richtig gut.

Dienstag, 09.11.2010

Im Haus zu wohnen könnte toll sein – ist es zwischenzeitlich auch, aber es türmen sich die Probleme… Heute hatten wir eine Begutachtung der Sohlbänke mit den 3 Parteien der Fa. Wandel, dem Subunternehmen für die Klinkerung und dem Architekten. Es ging darum, dass unser Mauerwerk unterhalb der Fenster extrem feucht ist. Die Öffnung der Sohlbänke hat angedeutet, dass die Folie korrekt verlegt worden ist, es bleibt also als Hauptvermutung, dass die Sohlbank zum Fenster hin nicht abgedichtet ist. Der Gutachter hatte empfohlen, dass die Sohlbänke an der Westseite neu gemauert werden, da der Abstand zum Fenster für eine Silikonversiegelung zu groß ist (so dass das Silikon zu wenig Halt hat und nach ca. 2 Jahren wieder erneuert werden müßte). Der Architekt und die Gewerke vertreten eine andere Meinung und das Subunternehmen bot an, dass eine Probefuge gemacht wird und wir uns ein Urteil bilden können (diese sieht besser aus und ist wiederstandsfähiger als eine normale Silikonfuge und wird noch mit Quarzsand bestreut für die bessere Optik). Diese Probefuge wurde auch prompt schon angebracht und ist optisch wirklich gut.

Die große Frage bleibt aber, ob wir mit der Abdichtung das Wasserproblem in den Griff bekommen. Ansonsten sollen wir eine Hydrofobierung im nächsten Jahr vornehmen…

Gerade hinzugekommen ist noch das Problem, dass sich Risse im Aussenmauerwerk zeigen. Zum einen horizontal über den Fensterstürzen. Zum anderen über der Haustür auch treppenartig aufwärts. Wie problematisch das ist, kann ich nicht beurteilen aber es zeichnet sich ab, dass wir ein schriftliches, komplettes Gutachten beauftragen müssen.

Fotos folgen…

 

Sonntag, 21.11.201

Ich schreibe heute einmal darüber, wie es sich im neuen Häuschen wohnt. Es ist schon toll! In den gemieteten Wohnungen vorher war es manchmal schwer zu entscheiden, welche Anschaffung sich lohnt und welche nicht – z.B. kann man Plissees kaum nach einem Umzug mitnehmen. Aber jetzt kann ich mir Vorhänge für die Fenster aussuchen und weiß, dass wir sie so lange behalten, wie sie uns gefallen. Demnächst lade ich zum ersten Mädelsabend im neuen Zuhause ein, an dem wir Kekse für Weihnachten backen. Mein Weihnachtsdekorieren geht auch langsam los und ich freue mich schon auf meinen Weihnachtsurlaub. Die kalten Tage sind hier total unproblematisch, denn es ist perfekt warm durch die Fußbodenheizung. Leider ist unser Schlaf nicht ganz so ruhig, wie in dem Mietshaus zuvor. Einerseits nervt die Katze nachts, weil sie seit dem Umzug ein Stubenhocker geworden ist. Und zum anderen kann man die Wärmepumpe im Schlafzimmer leise brummen hören (Wir hatten am Anfang der Planung den Architekten gefragt, ob es klug ist, den HWR schräg unter dem Schlafzimmer zu planen – er meinte, dass dies kein Problem sei. Mitlerweile wissen wir, dass wir mit unserer Wärmepumpe kein Einzelschicksal sind).

Was wir auch bis heute nicht bereuen, ist die Wahl des Grundstücks – auch wenn es teurer war, als wir ursprünglich geplant haben. Es ist schön hier zu wohnen – schon beim Aufwachen schauen wir auf hübsche alte Gebäude mit schönem Obstgarten. Da die Bäume bereits alle Blätter verloren haben, können wir vom Badezimmer auf den See schauen. Im Badezimmer haben wir auch bereits mit dem Bau der Sauna begonnen – zumindest die Tür ist drin. Zu Weihnachten wünschen wir uns einen Saunaofen und dann beginnen wir irgendwann mit dem Innenausbau.

Neben dem Projekt Sauna müssen wir langsam das Projekt Auffahrt/Garage und Garten angehen. Dafür haben wir schon den ersten Grenzpfosten ausgebuddelt. Demnächst machen wir uns auf die Suche nach einem Anbieter für Carports oder Garagen – was es werden soll, haben wir noch nicht entschieden (Norman tendiert zur Garage und ich zum Carport – beides mit großem Schuppen, den wir dringend brauchen).

Was uns aktuell noch ziemlich Zeit und Spaß raubt, ist die Schlussrechnung mit dem Architekten. Wir werden sehen, wie dies ausgeht. Details möchte ich dazu nicht schreiben, aber ich kann jedem nur raten, dass er sich vor Vertragsunterzeichnung schlau macht, wie der Architekt abzurechnen gedenkt und ggf. andere Konditionen auszuhandeln.

Ab diesem Monat werden nun auch die Zins- und Tilgungsraten der Darlehen in voller Höhe fällig. Es war gut, dass wir bei dem Debeka-Baustein eine Bereitsstellungszinsfreie Zeit von 12 Monaten hatten – denn der Bau hat fast die ganze Zeit in Anspruch genommen.

Gleich werde ich mich noch ein bischen an die Gartenplanung machen und Norman vom Computer weglocken. Er wollte uns die Garderobe planen.

© 2010

7 thoughts on “Einzug September”

  1. Wie geht es bei euch weiter?
    Euer Haus ist toll. Das Bautagebuch auch und wir wünschen Euch alles Gute.

    Schreibt doch, wie es ist im Haus zu wohnen?!??!!!!

    LG

  2. Lange nichts gehört…
    Hallo, Ihr Beiden! Habe mal wieder Bilder geschaut: Sehr schick! Dunkle Böden gefallen mir total! Die graue Küchenwand ist ein schöner Kontrast. Hoffentlich gibt es kein größeres Problem mit den Rissen im Außenmauerwerk. Wie ärgerlich! Ich wünsche Euch mal einen Tag mit gaaaaaanz lange auschlafen :-). Ihr bekommt eine Einladung! Weihnachtsfeier Family!

    Viele liebe Grüße, auch von Hans und Dario!

    Bis bald!

    P.S. Wie ist denn jetzt Eure neue Anschrift???????

  3. Antwort an Familie Meisl
    Danke für die guten Wünsche und schön, dass unser Haus euch gefällt! Kennen wir euch eigentlich? Ich versuche nachher noch was zum Wohnen im Häuschen zu schreiben!
    Lieben Gruß, Sandra

  4. Petersen Klinker
    Hallo,
    uns gefallen die Klinker von Petersen auch sehr gut. Seid ihr mit dem “Preis-/Leistungsverhältnis” bzw. mit der Qualität des Klinkers im Nachhinein zufrieden?
    Viele Grüße,
    Ralf Heussen

  5. Petersen Klinker
    Hi,

    mit den Klinkern sind wir sehr zufrieden. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass sie stark saugen, so dass bestimmte Überstände (z.B. bei den Solbänken) unbedingt eingehalten werden sollten, und weiße Ablagerungen in den ersten Jahren vorhanden sind, die sich aber auch ohne Absäuerung von alleine wieder abspülen. Uns stört das nicht. Wir würden uns wieder für die Klinker entscheiden.

    Gruß, Norman

Leave a Reply

Your email address will not be published.