Fahrt nach St.-Alexis-des-Monts

Am Montag fuhren wir eine längere Strecke bei teilweise starkem Regen zu unserem letzten Hotel Sacacomie in St.-Alexis-des-Monts, wo wir drei Übernachtungen gebucht haben. Gebietsweise konnten wir sehen, wie der Indian Summer startet – circa die Hälfte aller Laubbäume waren hier schon rot und gelb. Ansonsten war das Highlight zum Ende der Tour ein Fuchs, der an einem totgefahrenem Stachelschwein zugange war.

Unser erstes Zimmer
Unser erstes Zimmer
wpid-20140923_020646.jpg
Spa-Bereich

An einem Berghang mitten im Wald in der Nähe eines großen Sees gelegen kamen wir schließlich in unserem Hotel bestehend aus Baumstämmen an.

Dann aber die Ernüchterung – der versprochene W-LAN-Empfang auf dem Zimmer quasi nicht vorhanden, der Zugang zum Spa-Bereich extrem teuer und der kostenlose Innenpool ein Witz – was aus der Beschreibung des Hotels nicht klar hervorgeht. Sandra hat sich der Sache angenommen, was auf ein größeres Zimmer mit zwei großen Betten mit besserem Empang und ein kostenloser Abend im Spa-Bereich hinauslief – wir waren besänftigt.

Nach einem kurzen Besuch des Ortes zum Einkaufen entspannten wir uns im perfekten Spa-Bereich mit Innen- und Außensauna, Dampfsauna und Innen- und Außenbädern mit 38 Grad warmen Wasser, Düsen, Wasserfall, toller Beleuchtung und Musik. Da es dunkel war natürlich ohne Blick auf den See.

Spa-Bereich
Spa-Bereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.