6 Gedanken zu „Dämmerung Molfsee“

  1. 🙂 Eigentlich ist nur dieses Bild dabei herausgekommen. Das Bild besteht ja aus mehreren Fotos, die zusamengesetzt und bearbeitet wurden. Dies hier war der dritte Versuch – vorher war immer etwas schief gegangen. Und jedes Mal musste ich die Belichtung korrigieren, weil es dunkler wurde. Ein Fehler ist leider im Foto drin – Du musst mal auf die Wellen des Vogels achten, der im Wasser schwimmt.

    1. Oh ja, jetzt sehe ich es. Der Vogel hätte ruhig mal für dich warten können finde ich!

      Aus mehreren zusammengesetzt? Ist das diese HDR-Methode? Das habe ich mal probiert und war zu doof dafür…

      1. Keine HDR-Methode. Das sind einfach mehrere Fotos mit Stativ in Waage hochkant mit manuellen Einstellungen (Weißton, Belichtung, Schärfe), damit die Fotos identisch sind, und mit ca. 30% Überlappung fotografiert und mit entsprechender Software (Photostich ist bei Canon dabei, Autostitch ist kostenlos oder Photoshop) zu einem Panoramabild zusammengefügt. Da gibt es auch YoutTube-Videos zu. In meinem Buch zur Kamera ist das gut erklärt – vielleicht in deinem auch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.